Ripple kaufen interessiert Dich? Jetzt mit Kreditkarte, Banküberweisung oder SEPA Ripple CFD's Handeln!
XRP Kryptowährung Basel, Bern, Zürich, Aargau oder Luzern

Neuigkeiten zu Ripple

 

Bill Miller, Vorsitzender des Hedge-Fonds, skeptisch gegenüber

8. Januar 2019

Der Vorsitzende von Miller Value Partners (MVP) & CIO, Bill Miller, hat sein Vertrauen in Bitcoin bekräftigt, während er öffentlich Verdacht über Ripple geäußert hat. Miller konsolidiert die Bitcoin-Holdings In einem Interview mit CNBC am 9. Januar sagte Miller, dessen Fonds mit dem Kauf von Bitcoin im Jahr 2014 begonnen hatte. „Wir haben zusammen etwa zehn Prozent an Bitcoin und Bitcoin Cash gewichtet und die anderen 90

Der Post- Hedge-Fonds-Vorsitzende Bill Miller Skeptical ‚Overdone‘ Ripple erschien zuerst auf Bitcoinist.com .

Kraken fragt öffentlich: Ist es XRP oder „Ripples“?

29. Dezember 2018
Kräuseln Sie das Xrp-Kräusel

In der Kryptowährungsbranche herrscht weiterhin Verwirrung über Altcoin Ripple (XRP), nachdem der US-Austausch Kraken öffentlich um Hilfe bei der Benennung gebeten hatte. 1 Welligkeit, 2 Welligkeit? Niemand weiß die neueste Episode in einer Reihe bizarrer Ereignisse über XRP-Token und den fiktiven Emittenten Ripple. Der CEO von Kraken, Jesse Powell, wandte sich an den CTO des Unternehmens, David Schwarz, nachdem unklar war, wofür „XRP“ eigentlich stand. „Wird eine einzelne Einheit als Welligkeit oder Welligkeit bezeichnet?“

Die Post, die Kraken öffentlich fragt: Ist es RFA oder Ripples? erschien zuerst auf Bitcoinist.com .

Ripple bald auf 500 USD?

24. Dezember 2018

Ripple

Eine Nachricht macht auch diesen Dezember wieder die Runde:  Angeblich habe ein grosses Amerikanisches Unternehmen starkes Interesse an einer Übernahme von Ripple Labs, der Firma hinter Ripple. Eine derartige Aquise könnte gemäss der News Webseite Thebitcoinnews.com den Kurs von Ripple auf 500 USD katapultieren.

Allerdings ist diese Nachricht mit Vorsicht zu geniessen. Denn mit „einem grossen US-Unternehmen“ ist sehr wahrscheinlichst Google gemeint. Und Google ist schon seit einiger Zeit in Ripple Labs investiert und die beiden Unternehmen arbeiten bereits zusammen an sehr essentiellen Dingen:

Aber wie kann Ripple Google nützlich sein – wie passen Ripple und Google zusammen?

Die Welt braucht einfach eine einfache, schnelle und kostengünstige Art, sich einander Geld zuzusenden. Hier kommt die Ripple Blockchain ins Spiel, denn sie ist genauso schnell wie das Zahlungsverarbeitungssystem von Visa und führt etwa 1500 Transaktionen pro Sekunde durch. Die Kosten sind mit 0,0004 US-Dollar pro Ausführung enorm günstig. Dies bietet große Kosteneinsparungen und viele Vorteile für Kunden und Händler weltweit.

Dass neue Zahlungsmethoden neben Bargeld und Kreditkarten immer beliebter werden, zeigen die neuen Bezahlvarianten von Apple, Alibaba und Co.

Google hat auch seinen Dienst Google Pay eingeführt. Hier hinterlegen Kunden ihre normale Kreditkarte oder das Paypal-Konto und können nun mit ihrem Handy im Shop oder Restaurant bezahlen. Um diese Methode weiterzuentwickeln, sie schneller und billiger zu machen, können beide Unternehmen voneinander profitieren.

Dazu passt auch die Nachricht, dass Amir Sarhangi von Google zu Ripple kommt. Sarhangi arbeitet seit 2015 an der Suchmaschine und wird jetzt das RippleNet – das globale Zahlungsnetzwerk der Kryptowährung – aufbauen. Eine vielversprechende Nachricht für Ripple und sicherlich nicht so schlecht für Google.

Denn alles deutet darauf hin, dass die beiden Partner immer mehr ineinander greifen und damit den weltweiten Zahlungsverkehr revolutionieren könnten. Davon würden beide Seiten und ihre Investoren profitieren. Zuletzt sanken die Preise der beiden Unternehmen jedoch leicht. Die Wall Street und der Markt für Kryptowährung befinden sich jedoch im Allgemeinen in einer schwierigen Zeit, wenn man die aktuelle Baisse anschaut. Dies liegt nicht an den beiden Unternehmen selbst.

Wie wirkt sich das auf den Welligkeitsverlauf aus?

Im Dezember 2018 wurde die Ripple-Münze – auch XRP genannt – als zweitwertigste Kryptowährung mit einer Marktkapitalisierung von etwa 12,5 Milliarden US-Dollar bei 0,295 US-Dollar pro Münze genannt. Nun setzen Insider der Kryptoszene die mutige These auf, dass ein XRP bald 500 Dollar wert sein könnte. Das wäre eine Steigerung von 169’491 Prozent! Ein investierter Euro könnte daher 1694.91 Euro sein.

Auch wenn diese Wertsteigerung utopisch klingt: In Kryptowährungen gab es bereits starke Wertzuwächse. Und selbst wenn der Anstieg nur ein Zehntel der Gesamtsumme anstieg, nämlich 50 USD pro XRP, würden viele Anleger immer noch das Geschäfte ihres Lebens machen.

Und eine solche Steigerung scheint durch die Vernetzung des Unternehmens in der Geschäftswelt möglich zu sein. Die jüngste Nachricht war, dass die Saudi National Bank (NCB) das Ripple-System getestet und als gut befunden hat. Jetzt nutzt die Bank das xCurrent-System für grenzüberschreitende Zahlungen, hauptsächlich nach Nordamerika und Asien.

Der nächste Schritt ist die Implementierung von xRapid. Dieses System ist das Premium-Angebot von Ripples und wird nach Einschätzung der Unternehmen, die das System getestet haben, voraussichtlich die Kosten für grenzüberschreitende Zahlungen um 40 bis 70 Prozent senken.

Infolgedessen wird erwartet, dass der Ripple-Preis in der Zukunft weiter steigen wird. Auch der Microsoft-Gründer und Milliardär Bill Gates setzt mit seiner Bill and Melinda Gates Foundation auf Ripple. Dazu kommen weitere Banken wie beispielsweise das Spanische Finanzhaus Santander und das Kreditkarten Unternehmen American Express welche beide ebenfalls mit Ripple Experimentieren. Ja selbst der CEO von Western Union spracht kürzlich von einem Experiment mit Ripple.

Durch die Zusammenarbeit mit Google und vielen Banken wie dem spanischen Finanzhaus Santander oder dem Kreditkartenunternehmen American Express sollte die Welligkeit und damit ihre Münze – die XRP – an Wert gewinnen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass es bei Ripple kein Mining gibt. Beim Mining von Kryptowährungen handelt es sich um den Prozess, bei dem die Rechenleistung von Computern die Zahlungen und Aktivitäten des Netzwerks überprüft und validiert. Wenn eine Berechnungsaufgabe gelöst ist, wird die Blockchain erweitert und neue Münzen erstellt. Dies ist bei bekannten Digitalen Währungen wie beispielsweise Bitcoin und Ethereum der Fall.

Alle Ripple existieren bereits

Bei Ripple ist es so, dass alle jemals verfügbaren XRP in Höhe von 99.991.757.426 bereits existieren. Es werden keine neuen erstellt. Bei bereits eingestelltem Angebot und steigender Nachfrage steigt der Preis früher oder später. Allersings sind die meisten dieser Ripple im Besitz vom Hersteller Ripple Labs, welcher behauptet diese befänbden sich in einer Art Escrow-System und werden erst nach einer gewissen Zeit auf den Markt gebracht. Dies ist auch exakt auch einer der grössten Kritikpunkte an Ripple als Kryptowährung. Vorteil oder Nachteil – in einem sind sich fast alle einig: Ripple hat starke Partner und damit Potential!

Quelle




Der Beitrag Ripple bald auf 500 USD? erschien zuerst auf Bitcoin News Schweiz.

Diese Investementgesellschaft besitzt nun fast 1% aller Bitcoins!

19. Dezember 2018

Bitcoin Greyscale Investement

Eine Investmentgesellschaft ist eine Gesellschaft, die liquide Mittel von Anlegern sammelt, um diese nach vorgegebenen Grundsätzen in diverse Anlageklassen (zum Beispiel Wertpapiere, Immobilien oder Rohstoffe) zu investieren. Der Bitcoin Investement Trust von Greyscale ist ein derartiges Investement Fond und dieser kauft seit Anfang Jahres immmer mehr Bitcoins auf. Sogar so viel, dass Greyscale Infestement Trust zum Besitzer vom grössten Bitcoin Guthaben geworden ist.

Die Webseite dieser Investementgesellschaft weisst sehr transparent alle Details auf. Momentan besitzt dieser Fond sage und schreibe 826 Millionen USD in Bitcoin. Oder mit anderen Worten: 205’000 Bitcoins.

Das Guthaben an Bitcoin des Greyscale Investement Trust

Das Guthaben an Bitcoin des Greyscale Investement Trust

Viele Investoren kaufen also scheinbar via Greyscale Investement Trust Bitcoin ein. Und dieser kauft dann wiederum die „echten“ Bitcoins für ihre Kunden ein. Die Investoren welche über diesen Fond gehen, zahlen allerdings einen höheren Preis für die Bitcoins. Und dieser Preis liegt momentan gut 22% höher als der tatsächliche Bitcoin-Preis. Allerdings bietet diese Art von Investement auch Vorteile: Die ganze Abwicklung übernimmt Greyscale. Greyscale bietet auch andere Kryptowährungen wie Ripple, Ethereum, Zcash usw. an. Allerdings ist Greyscale ein privates Investementvehikel und unterliegt daher nicht den strengen Regulierungen der Amerikanischen Behörden (SEC). Interessant ist noch folgendes Detail: Greyscale gehört zur Digital Currency Group Inc., welche wiederum Anteile am bekannten Blog Coindesk besitzt.

Quellen




Der Beitrag Diese Investementgesellschaft besitzt nun fast 1% aller Bitcoins! erschien zuerst auf Bitcoin News Schweiz.

Diese Investementgesellschaft besitzt 1% aller Bitcoins!

19. Dezember 2018

Bitcoin Greyscale Investement

Eine Investmentgesellschaft ist eine Gesellschaft, die liquide Mittel von Anlegern sammelt, um diese nach vorgegebenen Grundsätzen in diverse Anlageklassen (zum Beispiel Wertpapiere, Immobilien oder Rohstoffe) zu investieren. Der Bitcoin Investement Trust von Grayscale ist ein derartiges Investement Fond und dieser kauft seit Anfang Jahres immmer mehr Bitcoins auf. Sogar so viel, dass Grayscale Infestement Trust zum Besitzer vom grössten Bitcoin Guthaben geworden ist.

Die Webseite dieser Investementgesellschaft weist sehr transparent alle Details auf. Momentan besitzt dieser Fond sage und schreibe 826 Millionen USD in Bitcoin. Oder mit anderen Worten: 205’000 Bitcoins. Die Anzahl der Bitcoins ist durch die aktuelel Software auf 21 Millionen beschränkt. Daher besitzt Grayscale nun also knapp 1% aller Bitcoins.

Das Guthaben an Bitcoin des Grayscale Investement Trust

Das Guthaben an Bitcoin des Grayscale Investement Trust im laufenden Jahr 2018

Besonders interessant: Trotz des krassen Kurszerfalls kauften die Verwalter dieser Investementgesellschaft das ganze Jahr über Bitcoin zu. Viele Investoren kaufen also via Grayscale Investement Trust Bitcoin ein. Und dieser kauft dann wiederum die „echten“ Bitcoins für ihre Kunden ein. Die Investoren welche über diese Gesellschaft gehen, zahlen allerdings einen höheren Preis für die Bitcoins. Und dieser Preis liegt momentan gut 22% höher als der tatsächliche Bitcoin-Preis. Dies sind die Verwaltungskosten. Denn diese Art von Investement bietet Vorteile: Die ganze Abwicklung übernimmt Grayscale. Grayscale bietet auch andere Kryptowährungen wie Ripple, Ethereum, Zcash usw. an.

Grayscale ein privates Investementvehikel und unterliegt daher nicht ganz so strengen Regulierungen der Amerikanischen Behörden (SEC). Interessant ist noch folgendes Detail: Grayscale gehört zur Digital Currency Group Inc., welche wiederum Anteile am bekannten Blog Coindesk besitzt.

Quellen




Der Beitrag Diese Investementgesellschaft besitzt 1% aller Bitcoins! erschien zuerst auf Bitcoin News Schweiz.

Ripple-Preis-Analyse: Wird XRP den Thron von Bitcoin letztendlich nutzen?

15. November 2018

Gestern überholte XRP Ethereum und behauptete sich auf Platz 2 der CoinMarketCap. Ist Bitcoin weiter? Marktüberblick Es ist noch zu früh, um festzustellen, ob sich der Markt von der unangemeldeten Schlachtung von gestern „erholt“ hat. Trotzdem werden Analysten und versierte Trader prüfen, ob Altmünzen einen Präzedenzfall darstellen, indem sie den Abschwung durch BCH und BTC aus dem Gleichgewicht bringen. Vielleicht wird es nach dem Bürgerkrieg des BCH-ABC / BCH-SV zu einem neuen Anführer kommen, der aus dem Chaos hervorgeht.

Die Preisanalyse nach Ripple: Wird XRP den Thron von Bitcoin letztendlich nutzen? erschien zuerst auf Bitcoinist.com .

Ripple (XRP) überholt Ethereum als zweitgrößte Krypto nach Marktkapitalisierung

14. November 2018
Ripple XRP Preis

Ripple (XRP) hat Ethereum aufgrund der anhaltenden Marktturbulenzen an den Kryptowährungen und der pessimistischen Stimmung erneut durch Marktkapitalisierung überholt. Nur $ 100.000 trennen Ripple und Ethereum Wie die Daten von Coinmarketcap bestätigen, ist Ripples XRP-Token jetzt der größte Altcoin und hat in den letzten 24 Stunden weniger als Ethereum verloren. Damit befindet sich die ETH nun in der drittgrößten Kryptowährung und wiederholt damit, was sich 2018 zu einem Muster entwickelt hat. Wie Bitcoinist zuvor berichtete, hat das XRP die ETH zuletzt auf der

Die Post Ripple (XRP) überholt Ethereum als Second Biggest Crypto By Market Cap erschien zuerst auf Bitcoinist.com .

Japans größte Bank wird Ripple für grenzüberschreitende Zahlungen nach Brasilien verwenden

12. November 2018
Brasilien MUFG Ripple-Technologie

Die größte japanische Bank MUFG und der brasilianische Banco Bradesco arbeiten an einem neuen grenzüberschreitenden Zahlungsservice auf der Grundlage der Ripple-Technologie zusammen. Memorandum of Understanding Die beiden Banken unterzeichneten ein Memorandum of Understanding (MOU), in dem sie sich verpflichten, das System gemeinsam zu entwickeln. Mitsubishi UFJ Financial Group ist Japans größte Bankengruppe und hat kürzlich angekündigt, eine eigene Kryptowährung einzuführen. Sie bietet spezialisierte Dienstleistungen in Brasilien und Lateinamerika an. Banco Bradesco von São Paulo ist eine der führenden Universalbanken in der

Die größte japanische Bank wird Ripple für grenzüberschreitende Zahlungen nach Brasilien verwenden, erschien zuerst auf Bitcoinist.com .

Trezor Model T unterstützt jetzt 10 weitere Cryptos, darunter Monero, Ripple

8. November 2018

Beliebte Hardware-Geldbörse für Kryptowährung Trezor hat bei beiden Modellen zwei Firmware-Updates eingeführt – Trezor Model T und Trezor One. Der Umzug erfolgt kurz nachdem die Brieftasche den Benutzern den direkten Austausch über die Benutzeroberfläche ermöglicht hat. Trezor Model T unterstützt weitere Kryptowährungen Laut der offiziellen Version unterstützt die neue Firmware für Trezor Model T eine breitere Palette verschiedener Kryptowährungen. Dazu gehören Monero, Cardano, Stellar, Ripple, Tezos, Decred, Lisk, Zencash, Groestlcoin,

Das Post- Trezor-Modell T unterstützt jetzt 10 weitere Kryptos. Inklusive Monero erschien Ripple zuerst auf Bitcoinist.com .

Bitstamp: Koreanische Gaming-Firma kauft bekannte Bitcoin-Börse

30. Oktober 2018

floating island south korea

Das belgische Investmentunternehmen NXMH, eine Tochtergesellschaft von NXC und Teil eines Konzerns aus Südkorea, kaufte nach Meldung der US-amerikanischen Zeitschrift Fortune für rund 400 Millionen US-Dollar den Handelsplatz Bitstamp. Seit April 2018 kursierten in der Bitcoin- und Kryptowährungsszene Gerüchte zur Übernahme, wobei der gehandelte südkoreanische und japanische Spieleentwickler Nexon als Kaufkandidat ausschied.

Informationen zum Bitstamp-Käufer und Hintergründe zur Plattform

NXMH ist eine Investmentgesellschaft mit Firmensitz in Brüssel an der „53 Avenue des Arts“. Die Kontaktdaten per E-Mail und Telefon finden Interessenten unter auf der Webseite unter http://www.nxmh.com/. Laut des Nachrichtendienstes Bloomberg besitze NXC, das seinen Firmensitz in Südkoreas Insel-Provinz Jeju-do habe, das 2011 gegründete Unternehmen. Die Firmengründung von NXC sei 1989 erfolgt und die Geschäftsleitung als CEO liege in der Hand von Jung-Ju Kim. Das Investmentunternehmen investiere Medienberichten zufolge primär in die Unterhaltungselektronik und in Online-Spiele und sei mit Beteiligungen und Gesellschaften in den USA, in Europa, in Südkorea und in Japan vernetzt. Eine renommierte Tochtergesellschaft von NXC ist Nexon.

Nejc Kodrič und Damijan Merlak gelten als Gründer, Geschäftsführer und Leiter von Bitstamp. Der Exchange ist eine europäische Version der damals vorherrschenden, 2010 gegründeten Plattform Mt. Gox, die vor allem Bitcoin-Transaktionen abwickelte und 2014 den Handel einstellte. Das Handelsvolumen bei Bitstamp beträgt im Schnitt rund 30 Millionen Euro pro Jahr. Die gehandelten Kryptowährungen der 2011 in Slowenien gegründeten Bitcoin-Börse, die sich später dem Vereinigten Königreich anschloss und aktuell ihren Hauptsitz in Luxemburg innehat, sind unter anderem Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Bitcoin Cash und Ripple. Darüber hinaus erfolgen Transaktionen in US-Dollar und Euro.

Auswirkungen auf die Zukunft von Bitstamp

Nejc Kodrič wird weiterhin das Unternehmen führen und eine Minderheitsbeteiligung an der Plattform behalten, während das Blockchain-Investmentunternehmen Pantera Capital sechs Prozent der Anteile besitzt. In der Zeitschrift Fortune äußerte sich Kodrič, dass alle Akteure von Bitstamp, Pantera Capital und NXMH übereinstimmend handeln würden und den erfolgreichen Kurs rund um das perfekt funktionierende Handelssystem fortsetzen wollen.




Der Beitrag Bitstamp: Koreanische Gaming-Firma kauft bekannte Bitcoin-Börse erschien zuerst auf Bitcoin News Schweiz.

Spread the love