Ripple kaufen interessiert Dich? Jetzt mit Kreditkarte, Banküberweisung oder SEPA Ripple CFD's Handeln!
XRP Kryptowährung Basel, Bern, Zürich, Aargau oder Luzern

Neuigkeiten zu Ripple

 

Buchen Sie Ihren Flug mit Ripple (XRP) und Litecoin (LTC)

21. Mai 2018

Das in den USA ansässige Luftfahrtunternehmen TapJets wird nach einer dreitägigen Twitter-Umfrage das Potenzial prüfen, XRP und LTC in seine Zahlungsmöglichkeiten aufzunehmen und gleichzeitig Verge (XVG) fallen zu lassen. TapJets bietet schnelle Privatjet-Buchungen und akzeptiert auch Bitcoin. Am 15. Mai startete TapJets, ein in Amerika ansässiges Luftfahrtunternehmen, eine Twitter-Umfrage und fragte die Krypto-Community, welche virtuelle Währung als Zahlungsmittel für ihre Plattform hinzugefügt werden sollte. Unsere #cryptocurrency Freunde gefragt nach

Der Post Buchen Sie Ihren Flug mit Ripple (XRP) und Litecoin (LTC) erschien zuerst auf Bitcoinist.com .

Ripple gibt Xpring Initiative bekannt, um Ökosystem rund um XRP aufzubauen

13. Mai 2018

Ripple wächst weiter mit der offiziellen Einführung von Xpring, einer neuen Investitionsinitiative, die Unternehmern im Austausch für die Nutzung von XRP und XRP Ledger hilft. „Wir sind einzigartig positioniert, um Unternehmer auf sinnvolle Weise zu unterstützen“ Ripple – ein Echtzeit-Brutto-Abwicklungssystem in San Francisco, ein Geldwechsel- und Überweisungsnetzwerk – hat eine neue Initiative angekündigt, „Xpring“, die in Unternehmen und Projekte von

Die Post Ripple kündigt die Xpring-Initiative zum Aufbau von Ecosystem Around XRP als erste auf Bitcoinist.com an .

Ripple gibt positive erste Pilot-Ergebnisse für xRapid bekannt

12. Mai 2018

Ripple, ein Echtzeit-Brutto-Abwicklungssystem, Geldwechsel- und Überweisungsnetzwerk, hat die Ergebnisse seines ersten Pilotprojekts für xRapid bekanntgegeben – die Geschäftslösung für Zahlungsanbieter und Finanzinstitute, die ihre Reichweite auf neue Märkte mit größerem Umfang ausdehnen möchten. Geschwindigkeit und Kosteneffizienz. Vielversprechende Ergebnisse In ihrem Bestreben, die Infrastruktur für Finanzdienstleistungen durch leistungsfähige, auf Blockchain-Technologie basierende Lösungen zu modernisieren, die Geschwindigkeit und die Kosten grenzüberschreitender Zahlungen zu verbessern, Barrieren für finanzielle Inklusion zu senken und

Die Post Ripple kündigt positive erste Pilot Ergebnisse für xRapid erschien zuerst auf Bitcoinist.com .

Coinone schließt sich RippleNet an, wenn es darum geht, „eine private Zentralbank aufzubauen“

8. Mai 2018

Die Anzahl der Partner von Ripple wächst weiter, wenn Coinone RippleNet beitritt. Ein weiterer Tag, eine weitere Partnerschaft Nach einer Ankündigung des Ripple-Teams hat sich Coinone Transfer – eine Tochtergesellschaft von Coinone – offiziell RippleNet angeschlossen. Das Zahlungsgeschäft soll xCurrent, Ripples zunehmend beliebte Blockchain-Lösung für grenzüberschreitende Zahlungen und Abwicklung, nutzen. Coinone ist eine von Koreas größten Börsen für digitale Assets und wird nun die erste sein, die RippleNet nutzt.

Der Beitrag Coinone Joins RippleNet unter Behauptungen, dass Ripple ‚versucht, eine private Zentralbank zu bauen‘ erschien zuerst auf Bitcoinist.com .

Ripple mit Sammelklage Klage von verärgerten Investor geschlagen

3. Mai 2018

Eine in San Diego ansässige Anwaltskanzlei hat eine Sammelklage gegen Ripple eingereicht, in der die Kryptofirma beschuldigt wird, sowohl staatliche als auch bundesstaatliche Wertpapiergesetze verletzt zu haben. Die Klage behauptet, dass Ripple-Investoren durch den Verkauf von XRP-Tokens Verluste erlitten haben. Es gibt weiterhin eine anhaltende Debatte darüber, ob XRP-Tokens Wertpapiere sind. Details des Ripple Lawsuit Taylor-Copeland-Gesetzes ist der Name der Kanzlei, die den Fall behandelt. Laut a

Die Post Ripple Slapped mit Class Action Klage von Disgruntled Investor erschien zuerst auf Bitcoinist.com .

Ripple veröffentlicht Leistungsbericht für das erste Quartal 2018

27. April 2018

Ripple hat seinen Leistungsbericht für das erste Quartal 2018 auf der Unternehmenswebsite veröffentlicht. Das Startup in San Francisco meldete einen Anstieg der Verkäufe von XRP-Tokens. XRP-Umsatz-Leistungsbericht für das 1. Quartal 2018 Ripple verkaufte im ersten Quartal 2018 167,7 Mio. USD seiner XRP-Token. Dies entspricht einem Anstieg von 83 Prozent gegenüber den Umsatzzahlen des Vorquartals. Der Q1 2018 XRP-Umsatz übersteigt das Q1 2017

Der Post Ripple Releases Performance Report für das erste Quartal 2018 erschien zuerst auf Bitcoinist.com .

Bank Frick ermöglicht Direktinvestments in führende Kryptowährungen

24. April 2018

Bank Frick

Als erstes Finanzinstitut in Liechtenstein ermöglicht Bank Frick den Handel von fünf führenden Kryptowährungen sowie sichere Verwahrung mittels Offlinelagerung. Der Handel findet im voll regulierten Rahmen der Bankprozesse statt. Das Angebot richtet sich an professionelle Marktteilnehmer und Finanzintermediäre.

Seit Anfang 2018 können professionelle Marktteilnehmer und Finanzintermediäre bei Bank Frick in die fünf führenden Kryptowährungen Bitcoin (BTC), Bitcoin Cash (BCH), Litecoin (LTC), Ripple (XRP) und Ether (ETH) investieren. Der Kauf von Kryptowerten kann gegen Euro, US-Dollar und Schweizer Franken abgewickelt werden. Der Handel findet einmal täglich statt.

Sicherer Schutz gegen Hacker und Diebe

Bank Frick bietet besonders hohen Schutz gegen den Verlust oder Diebstahl von Kryptoassets. Bei Bank Frick werden Kryptowährungen in sogenannten Cold-Storage-Wallets gehalten. Cold-Storage-Wallets sind physisch vom Internet getrennt und können deshalb nicht von aussen gehackt werden. Die Wallets und ihre Sicherungskopien werden georedundant sicher aufbewahrt.

Genauso strenge Regularien wie im klassischen Banking

Bei Investments in Kryptowährungen legt Bank Frick dieselben strengen gesetzlichen Massstäbe an wie bei klassischen Finanztransaktionen. Bank Frick ist eine nach liechtensteinischem und europäischem (EU-/EWR-)Recht voll regulierte Bank. Nur vollständig identifizierte und geprüfte Kunden erhalten die Möglichkeit, Investitionen in Kryptowährungen zu tätigen. Die Feststellung der Herkunft der Gelder ist ebenfalls Gegenstand dieses Prüfungs- und Identifikationsprozesses.

Europäische Topadresse für Kryptogeschäftsmodelle

«Unsere Dienstleistungen werden von Unternehmen aus ganz Europa stark nachgefragt. Denn die Unternehmen wissen, dass wir sie zuverlässig dabei unterstützen, ihre Geschäftsmodelle mit Kryptowährungs- und Blockchainbezug im Einklang mit bestehenden europäischen Regularien umzusetzen», erklärt Chief Client Officer Hubert Büchel. «Unser Ziel ist es, das Kryptobanking mindestens auf das Qualitätsniveau des klassischen Bankings zu bringen.»

Attraktives Produkt für Finanzintermediäre, das Mehrwert bietet

«Mit unserem neuen Angebot können sich Finanzintermediäre wie Vermögensverwalter und Treuhänder erfolgreich im Markt differenzieren und ihren Kunden einen Mehrwert bieten», unterstreicht Chief Client Officer Hubert Büchel. «Intermediäre und deren Kunden können mit diesen Direktkäufen sehr einfach ein neues, spannendes Universum kennenlernen, diversifiziert und ohne Korrelation zu anderen Anlageklassen darin investieren. Anlagen in Kryptowährungen sind hoch spekulativ, weshalb nur eine geringe Beimischung im Portfolio ratsam ist.»

Unter dem Schirm ihrer zukunftsorientierten Digitalstrategie hat Bank Frick bereits im September 2017 als erste Bank im CHF-Raum ein Cryptocurrency-Basket-Tracker-Zertifikat, basierend auf Bitcoin und Ether aufgelegt. Der Wertzuwachs betrug seither 238 Prozent (Kurs per 27. Januar 2018). Der bisherige Höchststand betrug 367 Prozent am 10. Januar 2018.

Quelle

>> Medienmitteilung vom 28.02.2018




Der Beitrag Bank Frick ermöglicht Direktinvestments in führende Kryptowährungen erschien zuerst auf Bitcoin News Schweiz.

Bekam $ 45 Millionen in Bitcoin, Ethereum oder Ripple? Kaufen Sie ein Haus in der Nähe der Fifth Avenue

19. April 2018

Das Auflisten von Eigenschaften für Bitcoin ist ein aufkommender Trend. Jetzt eröffnet ein Gläubiger der Kryptowährung sein sechsstöckiges Haus in der New Yorker Upper East Side für den Kauf mit Bitcoin, Ethereum und Ripple. Living Large Wenn Sie in New York leben und in die großen Ligen ziehen möchten, steht Ihnen jetzt ein 22 Fuß breites, sechsstöckiges Haus aus Marmor und Kalkstein in der East 76th Street in der Nähe der Fifth Avenue zur Verfügung mit den drei führenden Kryptowährungen. Das Anwesen in

Die Post bekam $ 45 Millionen in Bitcoin, Ethereum oder Ripple? Kaufen Sie ein Haus in der Nähe von Fifth Avenue erschien zuerst auf Bitcoinist.com .

Sind Bitcoin, Ethereum und Cardano ‚die Station verlassen?‘

18. April 2018

Die Bullen sind zurück in der Stadt, da ein Meer von Grün überall Kryptowährungsportfolios verschlingt – aber ist es zu spät, um die Welle von Bitcoin, Ethereum und Cardano zu erwischen? Alle einsteigen! Bitcoin wird derzeit bei $ 8.234,14 gehandelt, ein Plus von 14,63 Prozent in der letzten Woche. Wie allgemein üblich, hat der Rest des Kryptowährungsmarktes der Bitcoin-Führung gefolgt. Ethereum (ETH) ist im selben Zeitraum um 20,93 Prozent gestiegen, während Ripple (XRP) um 35,03 gestiegen ist

Der Beitrag Sind Bitcoin, Ethereum und Cardano „Die Station verlassen?“ erschien zuerst auf Bitcoinist.com .

Nextblock Mining – Wo Bitcoin & Co erzeugt werden

17. April 2018

Nextblock Mining

Digitale Währungen sind spätestens seit 2017 in der Öffentlichkeit gut bekannt. Die erste dieser Währungen – der Bitcoin – entstand schon 2008, ihr Preis stieg danach beeindruckend stark an. Im April 2017 erklärte Japan den Bitcoin zum offiziellen Zahlungsmittel, was seinem Preis einen riesigen Schub verschaffte – in der Spitze bis zu knapp 20.000 Dollar. In seinem Windschatten stiegen auch die Preise fast aller anderen Kryptowährungen stark an.

Was sind Kryptowährungen eigentlich?

Es handelt sich um digitales Geld, das im Netz durch Rechenoperationen “geschürft” wird. Viele dieser Währungen basieren auf einer Blockchain, es gibt aber auch andere kryptografische Verfahren wie etwa den Directed Acyclic Graph, auf dem der IOTA basiert. Das Schürfen (sogenanntes Mining) findet vielfach dezentral durch Privatpersonen oder spezialisierte Firmen wie Nextblock Mining statt, darüber hinaus gibt es Foundations (zum Beispiel beim Ripple) und sogar Staaten (Venezuela beim Petro), die das digitale Geld erschaffen. Mithilfe der Kryptografie entsteht ein verteiltes, sicheres und dezentrales Zahlungssystem, das prinzipiell von Staaten und Zentralbanken (Ausnahme: Petro) unabhängig ist. Die Zahl der Krypto-Coins ist bei jeder dieser Währungen begrenzt, beim Bitcoin beispielsweise auf 21 Millionen. Das erklärt auch die hohen Kursgewinne: Eine absolut begrenzte Menge macht die Coins wertvoller als Gold.

Wie werden digitale Währungen geschürft?

Hierfür sind Rechenoperationen durchzuführen, die zu neuen Coins führen, welche wiederum in das System integriert – meistens an eine Blockchain angehängt – werden. Diese stellt das gemeinsam genutzte Kontobuch dar. Es ist öffentlich einsehbar, aber durch eine einzelne Person oder ein Unternehmen nicht zu kontrollieren. Technisch besteht die Blockchain (“Block-Kette”) aus aneinander gereihten Transaktionsdaten, die in einem Rechnernetz dezentral gespeichert sind und jeweils ihre Vorgänger verifizieren, sodass eine Beschädigung der Blockchain unbemerkt nicht möglich wäre. Davon abgesehen wären solche Hackerangriffe technisch sehr schwer durchzuführen und gelten bislang als kaum denkbar. Das Mining des digitalen Geldes ist prinzipiell vom heimischen Rechner aus möglich, doch viele der Währungen benötigen eine spezielle Hardware. Daher gibt es Cloudmining-Angebote wie von Nextblock Mining. Hierbei übertragen Kunden das Lösen der Rechenoperationen an das darauf spezialisierte Unternehmen, sie mieten also Mining-Kapazitäten.

Die Vorteile eines Vertrages mit Nextblock Mining

Wer sich für das Schürfen des Digitalgeldes interessiert, kann es beim Spezialanbieter in der Cloud durchführen lassen. Damit sind die wesentlichen Voraussetzungen – Hardware und Know-how – gesichert.

Die Vorteile sind:

  • Schürfen mehrerer verschiedener Krypto-Coins möglich
  • Höchste technische Standards, erstklassiger Support
  • Transparente und faire Preise
  • Direkte Auszahlung auf Kunden-Wallets
  • Betrieb mit 100 % Ökostrom aus Wasserkraftwerken

Die stets aktualisierte Hardware stammt von international führenden Herstellern. Nähere Informationen finden Sie auf der Webseite unter https://www.nextblock-mining.com.




Der Beitrag Nextblock Mining – Wo Bitcoin & Co erzeugt werden erschien zuerst auf Bitcoin News Schweiz.

Spread the love